Star Parks – Theoretical Girls

Das Labelfoto von Star Parks zeigt die Band nicht umsonst in Kinosesseln, auch der Song Theoretical Girls klingt wunderbar kinematographisch, wie das offene Ende eines melancholischen Films. Erst die wärmende Slide-Gitarre, dann die unaufdringlichen Bläser, die signalisieren: das hier ist keine Niederlage, aber auch kein Triumph. Dazu der Gesang, der von weit weg einen Schwebezustand zwischen Nähe und Distanz beklagt.

Songwriter Andy Bianculli sagt über Theoretical Girls, dass es eine Art surrender song sei, ein Lied über die Aufgabe von potentiellen Beziehungen, und vermutlich ist es die Akzeptanz dieser Erkenntnis, die das Lied so perfekt auszudrücken scheint. Die Klarheit einer Entscheidung, die Ruhe nach einer schmerzlichen Zeit, der Ausblick auf eine offene Zukunft.

[Das Album Don’t Dwell erscheint am 13. Mai: vorbestellen]

Advertisements