Weaves – One More

Die Lieder von Weaves klingen immer kreiselnd, wie ein zu schnell gewordenes Karussell. So auch One More, die Leadsingle des im Juni erscheinenden Albums. Forsch prescht der Song los, Sängerin Jasmyn Burke schmeißt sich hinein und blickt nie mehr zurück. In dem Indie Rock, den Weaves dabei loslassen, blitzen Grunge- und Punk-Einflüsse auf, wobei besonders ersteres sich deutlich niederschlägt. Die Warnung „Watch out cause I’m talking to you”, die den Refrain eröffnet, ist dabei Programm: Weaves sind endgültig angekommen und wir sollten es nicht verpassen.

[Album vorbestellen | Bandcamp | Foto von Gary Ullah]

Advertisements