Dan Mangan – Kitsch


Der Song Kitsch stellt vieles, an dem sich das menschliche Leben orientieret, infrage. Tradition, Religion, Patriotismus – all das scheint vordergründig Halt zu geben, dabei ist es nur eine bröckelnde Fassade, hinter der sich Löcher in eben den Ideen auftun, die den Alltag der Welt bestimmen. Diese Vorstellung Milan Kunderas greift Dan Mangan lyrisch auf und untermalt den Text musikalisch mit seinem neuen Bandprojekt Blacksmith in düsterer Manier. Dabei spricht er zwar von den frightened States of America – gemeint ist aber die gesamte westliche Welt.

Dass der Inhalt dem Kanadier eine Herzensangelegenheit ist, wird deutlich, als er freudig auf den Liedwunsch aus den leider recht leeren Reihen des Publikums im Karlsruher Substage reagiert. Natürlich lauten die Wünsche auch Robots oder Sold, aber diese Songs bewahrt Mangan sich für die intime  Akustik-Zugabe auf. Und so nimmt Kitsch auf der Setlist den Platz ein, den zuvor ein Fragezeichen zierte. Passend also zu den Sinnfragen, mit denen sich  das Lied beschäftigt. 

[kaufen]


Dan Mangan spielte am 16.09. im Substage in Karlsruhe. Weitere Termine der Deutschlandtour hier.

Advertisements